Proktologie


Größere Hämorrhoiden (Grad 3 und 4) sind bei der körperlichen Untersuchung von außen bereits sichtbar.

Kleinere Hämorrhoiden (Grad 1und 2) können bei der proktologischen Untersuchung getastet werden. Das wichtigste Diagnostische Instrument neben den Schilderungen des Patienten ist die Rektoskopie und Proktoskopie. Bei Auftreten von Blutungen muß eine gründliche Diagnostik erfolgen, um die Blutungsquelle zu sichern und andere Möglichkeiten (maligne Erkrankung) ausschließen zu können.

Nach Abführen des Patienten durch ein Klistier werden mit entsprechenden Instrumenten die letzten 20 cm des Darmes untersucht. Das Vorgehen ist schmerzfrei und bedarf keiner Sedierung oder gar Narkose. Die diagnostischen Maßnahmen werden mit dem Patienten ausführlich besprochen und in unserer Praxis nach Terminvergabe in den OP-Räumlichkeiten durchgeführt, um für den Patienten eine störungsfreie Umgebung und ein hohes Maß an Intimität zu ermöglichen.